About - Fotographie Ursula Maier

Als freischaffende Künstlerin und Fotografin arbeite ich in verschiedenen Bereichen der Fotografie. Schwerpunkt meiner fotografischen Arbeit ist die Architektur, die Fotoreportage und die abstrakte Kunst.

Die Auflösung der Form steht im Mittelpunkt meiner Arbeit. Ich arbeite mit dem Bestreben die Welt in einer neuen Perspektive zu zeigen. Es entstehen Bilder, bei denen sich Verhältnisse umzukehren scheinen und Objekte ihre Form und Materialität verlieren. Die Atmosphäre entsteht in der reinen, unbearbeiteten Interaktion mit der Kamera. Es bildet sich eine flüchtige Momentaufnahme, in der etwas nicht Greifbares festgehalten wird.

Künstlerischer Werdegang

2010
erscheint das Buch mit dem Titel „auf den Spuren von Franz Marc im blauen Land“ mit Fotografien von Kochel am See und der Umgebung des Franz Marc Museums. Bei meiner Arbeit wurde ich von den Textpassagen von Franz Marc inspiriert und setzte diese in direkte Beziehung zu meinen Fotografien. Es stellt eine perfekte Symbiose aus Foto-Kunst und Poesie dar.

2016
Erste öffentliche Ausstellung beim Fachsenfelder Kunstsalon der Stiftung Schloss Fachsenfeld. Es waren meine frühen Werke erstmalig zu sehen. Die positive Resonanz bestärkte mich, meinen Weg fortzuführen.

2017/2018
Stellt einen Wendepunkt dar. Die künstlerische Zusammenarbeit mit Paul Kelley, Designer aus London hat mich stark beeinflusst. Aus der Zusammenarbeit entsteht eine völlig neue künstlerische Richtung, die mein Arbeiten nachhaltig prägen wird.

2018
Öffentlicher Auftrag für eine Fotoreportage der Stadt Ellwangen. Ergebnis ist eine Machbarkeitsstudie der Landesgartenschau Ellwangen. Die Stadt Ellwangen hat den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026 erhalten.

2018/2019
Wurde ich gebeten meine Werke gemeinsam mit der Kunstinstallation von Paul Kelley in der Galerie LOVAAS projects in München mit dem Titel „under the skin“ auszustellen. Gezeigt wurden meine neuen abstrakten Werke in Form von großformatigen Fotografien. Fortführung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Paul Kelley.

2019
Wurde mir die Projektleitung für die Imagebroschüre für das Zentrum für Umwelt und Kultur des Klosters Benediktbeuern übertragen. In der Fotografie ist die Atmosphäre von elementarer Bedeutung. In diesem Projekt war es wichtig diese in seinen vielen Facetten stimmungsgeladen einzufangen.

 

Als freie Künstlerin und Fotografin wird die abstrakte Kunst und Architekturaufnahmen weiterhin meine Leidenschaft und Passion sein. Ich experimentiere mit unterschiedlichsten Darstellungen und Techniken, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen.

Auch in Zukunft sind viele spannende Projekte und öffentliche Ausstellungen zu erwarten.